Können Hunde Popcorn essen? Ist Popcorn für Hunde schädlich?

Sie haben bisher noch nicht darüber nachgedacht, bis zu dem Moment wo Ihr vierbeiner auch etwas abhaben will – Können Hunde Popcorn essen? Es passiert immer wieder: Man macht es sich samstagabends gemütlich, um einen Film zu sehen, und gerade wenn es anfängt, gut zu werden, hört man ein Winseln – und sieht Welpenaugen.

Ja, der Hund will Popcorn.

Aber sollte sie geteilt werden? Die Antwort ist kompliziert, aber es ist wahrscheinlich besser, diesen einen Snack nur für Sie zu behalten. Obwohl das Popcorn an sich für Hunde unbedenklich ist, gibt es einige Vorsichtsmaßnahmen.

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, warum Popcorn schlecht für Ihren Hund sein kann – und wann es gut ist.

Ist Popcorn für Hunde schädlich?

Um diese Frage richtig zu beantworten, müssen wir das Popcorn in drei Teile unterteilen: gepoppte Kerne, gepoppte Kerne und Toppings.

Einfaches, ungesalzenes Popcorn ist im Allgemeinen für Hunde geeignet. Ihr Nährwert ist begrenzt, aber sie sind in der Regel einfach ein leckeres Vergnügen.

Ungepoppte Kerne sind nicht annähernd so sicher. Sie können einem Hund die Zähne brechen, wenn sie gepresst werden, und einen Darmverschluss bilden, wenn sie nicht gepresst werden, also ist es ein Verlustgeschäft.

Auch Topping ist schlecht für Hunde. Butter hat einen extrem hohen Fettgehalt, der zu potenziell tödlichen Problemen wie Bauchspeicheldrüsenentzündung führen kann. Ebenso ist Salz in großen Mengen schlecht für Hunde und eine Salzvergiftung kann tödlich sein.

Glücklicherweise braucht es jedoch eine Menge Popcorn, um einen dieser Zustände auszulösen, so dass ein paar Stücke hier und da ausreichen sollten.

Gibt es gesundheitliche Vorteile beim Verzehr von Popcorn?

Es gibt einige, aber die meisten sind nicht erwähnenswert. Er enthält einige Ballaststoffe, B-Vitamine, Eiweiß und Eisen. Allerdings muss Ihr Hund eine große Menge fressen, um die gesundheitlichen Vorteile zu erkennen, und diese werden durch die oben genannten Probleme wieder aufgehoben.

Obwohl Popcorn also einige Vitamine und Mineralien enthält, sollte man es nicht als gesunde Nahrung für Welpen betrachten.

Popcorn aus der Dose

Die Tüte ist wahrscheinlich der gefährlichste Teil des Popcorns, zumindest, was Ihren Hund betrifft. Hunde, vor allem kleinere Rassen, können beim Wühlen nach Körnern mit dem Kopf in der Tüte stecken bleiben und sich verschlucken.

Außerdem könnten Welpen versucht sein, die Tüte zu fressen, besonders wenn sie mit Butter bestrichen ist. Dies kann zu einem Darmverschluss führen, der tödlich sein kann, wenn er nicht rechtzeitig operiert wird.

Darüber hinaus ist das einzige andere ernsthafte Problem das Öl, in das Sie es einfüllen, vorausgesetzt, es wird verwendet. Achten Sie darauf, es sofort und sicher zu entsorgen, da Ihr Hund sich sonst verbrennen oder Verdauungsprobleme bekommen könnte, wenn er es verschluckt.

Was sind sichere Alternativen zu Popcorn für Hunde?

Sie müssen nicht unbedingt nach Alternativen suchen. Sie können Ihrem Hund auch einfach gepoppte Kerne geben – achten Sie nur darauf, dass Sie vorher alle gepoppten Kerne entfernen.

Wenn Sie Ihren Hund wirklich auf den Geschmack bringen wollen, legen Sie die gepoppten Samen auf ein Backblech und belegen sie mit fettarmem Käse und Speck. Es ist ein leckerer Snack für Sie und Ihr Haustier.

Sie können auch Popcorn zu einer kleinen Kugel Erdnussbutter geben und in nativem Olivenöl extra schwenken. Lassen Sie das Popcorn einige Minuten abkühlen und bieten Sie es dann Ihrem Hund an (oder essen Sie es selbst). Welpen werden das Knuspern lieben, aber geben Sie ihnen nicht zu viele Popcornbällchen, da sie ein sehr kalorienreicher Snack sind.

Darüber hinaus sollte Ihr Hauptaugenmerk jedoch auf der Fütterung Ihres Haustiers mit den richtigen Leckereien liegen. Auch wenn Sie es vielleicht nicht gerne hören, aber Hunde brauchen kein Popcorn, es ist also kein bösartiges Verbot.

Lesen Sie auch: Können Hunde Karotten essen?

Fazit – Können Hunde Popcorn essen?

Ja, Hunde können einfaches, ungesalzenes Popcorn und eine begrenzte Menge des normalen Popcorns essen, aber es gibt keinen Grund, diesen Snack mit Welpen zu teilen.

Sie haben nur einen begrenzten Nährwert, und es besteht immer die Gefahr, dass sich Ihr Hund verletzt, wenn er in die Tüte greift oder auf einen verirrten, ungepoppten Kern stößt.

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Marvin Rüttger

Hundeprofi und Katzenliebhaber in einer Person, geht das? Marvin Rüttger ist aufgewachsen auf einen Bauernhof mit klassischer Tierpopulation von Katze bis Pferd. Sein Wissen über Tiere erhielt er gesammelt über Generationen seiner Familie und gibt es jetzt online in diesem Blog weiter.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"