Dürfen Hunde Ananas essen? Ist Ananas giftig für Hunde?

Wüssten Sie die Antwort auf die Frage – Dürfen Hunde Ananas essen? Hunde fressen gerne alles, was sie in die Finger bekommen. Sie scheinen kein Problem damit zu haben, Dinge zu fressen, die wir nicht anrühren würden, z. B. altes Essen, Müll im Allgemeinen und sogar Kacke. Obwohl sie im Allgemeinen die rauen Dinge des Lebens lieben, genießen Hunde im Allgemeinen auch gesundes Futter als Teil ihrer regelmäßigen Ernährung. Sie können eine große Vielfalt an Obst und Gemüse essen, um ihre Gesundheit zu verbessern. Eine gesunde Frucht, die Sie Ihrem Hund füttern können, ist Ananas! Sie haben für Welpen ebenso wie für Menschen gesundheitliche Vorteile.

Natürlich wird Ihr Hund zu den Mahlzeiten nichts anderes als Ananas fressen, aber wenn Sie ihm ein paar Scheiben frischer Ananas ins Futter mischen oder in seine Zwischenmahlzeit mischen, ist das kein Grund zur Sorge. Der Verzehr von frischer Ananas als Zwischenmahlzeit oder bei einer Mahlzeit hat für Ihren Hund sogar einige gesundheitliche Vorteile. Wenn Sie mehr über die Fütterung Ihres Hundes mit Ananas erfahren möchten, lesen Sie weiter. Wir haben einen umfassenden Ananas-Ratgeber für Hunde zusammengestellt.

Vorteile der Fütterung von Ananas an Ihren Hund

Ananas sind vollgepackt mit Nährstoffen, die für Hunde ebenso nützlich sind wie für Menschen. Ananas ist eine hervorragende Quelle für Vitamin C, das das Immunsystem Ihres Hundes stärken kann. Es ist reich an Ballaststoffen, die die Verdauung Ihres Hundes in Ordnung halten. All diese Ballaststoffe können dazu beitragen, dass Ihr Hund zwischen den Mahlzeiten satt und zufrieden ist.

Ananas ist eine großartige Alternative zu Kauartikeln und Schalen, die für Hunde gefährlich sein können, weil sie zum Verschlucken führen können, was bei frischen Ananasstücken nicht der Fall ist. Darüber hinaus kann Ananas das Futter Ihres Hundes mit der Zeit schmackhafter und interessanter machen.

Tipps und Richtlinien zur Fütterung von Ananas

Wenn Sie Ihrem Hund zu viele Ananas auf einmal füttern, kann dies zu Verdauungsproblemen wie Durchfall führen. Es ist also eine gute Idee, Ihrem Hund zuerst ein paar frische Ananasscheiben ins Futter oder in die Zwischenmahlzeit zu geben. Wenn sie mit der Frucht gut zurechtkommen, können Sie ihnen ein oder zwei Stücke geben, wenn Sie frische Ananas haben. Ihr Hund wird wahrscheinlich gerne einfache Ananasstücke fressen, aber es gibt einige Fütterungsideen, die Sie sich zunutze machen sollten.

Einen Smoothie zubereiten

Sie können ein paar Scheiben Ananas mit einem Esslöffel Leinsamen und einer halben Banane mischen, um den perfekten Hunde-Smoothie herzustellen.

Mischen und verarbeiten

Mischen Sie einige Scheiben Ananas und mischen Sie sie unter das handelsübliche Futter oder das Fell Ihres Hundes. Sie können es auch mit einer Mehl-Ei-Mischung vermischen, um Ihre eigenen Hundeleckerlis herzustellen. Mischen Sie einfach eine Tasse Mehl, 2 Eier und pürierte Ananas, um einen Teig herzustellen. Dann den Teig zu mehreren kleinen Kugeln formen und bei 350 Grad backen, bis sie leicht gebräunt sind. Abkühlen lassen und dann wie die handelsüblichen Leckereien servieren!

Lesen Sie auch: Können Hunde Karotten essen?

Gutes Verhalten loben

Sie können Ananasstücke genauso wie handelsübliche Leckerlis verwenden, wenn Sie Ihren Hund für eine gute Leistung loben. Wenn Ihr Hund etwas tut, das Ihnen Spaß macht, zeigen Sie ihm Ihre Wertschätzung, indem Sie ihm ein oder zwei Ananasstücke anbieten.

Dürfen Hunde Ananas essen – Fazit:

Jetzt, da Sie wissen, wie gut Ananas für die Gesundheit Ihres Hundes sein kann, haben Sie einige Ideen, wie Sie Ihrem Hund dieses Superfood füttern können. Es gibt keinen Grund, vor dieser tropischen Frucht zurückzuschrecken, wenn Sie bereit sind, die äußere “Schale”, in der sie natürlich wächst, abzulegen. Haben Sie jemals Ananas an Ihren Hund verfüttert? Wenn ja, teilen Sie uns Ihre Erfahrungen in den unten stehenden Kommentaren mit.

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Marvin Rüttger

Hundeprofi und Katzenliebhaber in einer Person, geht das? Marvin Rüttger ist aufgewachsen auf einen Bauernhof mit klassischer Tierpopulation von Katze bis Pferd. Sein Wissen über Tiere erhielt er gesammelt über Generationen seiner Familie und gibt es jetzt online in diesem Blog weiter.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"