Katze miaut nicht mehr oder nur noch selten

Gründe, warum eine Katze nicht miaut

Die meisten Katzenbesitzer genießen es, wenn ihre Katze schnurrt. Wenn Ihre Katze nicht wirklich redet, kann das ein normales Katzenverhalten sein, aber achten Sie auf Anzeichen dafür, dass es sich um etwas Ernsteres handelt.

Ist es unnatürlich, wenn eine Katze still ist?

Wenn eine normalerweise stimmgewaltige Katze plötzlich für längere Zeit still wird, könnte das Anlass zur Sorge sein. Vor allem, wenn Ihr Haustier lethargisch oder deprimiert wirkt, ist ein Tierarztbesuch eine gute Idee. Wenn Ihr Haustier schon immer eher ruhig war, aber ansonsten glücklich und gesund wirkt, dann liegt das wahrscheinlich in der Natur der Katze und ist völlig normal.

Was sagt Ihre Katze zu Ihnen?

Katzen sind Individuen, genau wie Menschen, und es gibt sowohl ruhige Typen als auch eifrige Redner. Die Lautäußerungen von Katzen sind außerdem oft rassespezifisch. Siamkatzen sind berüchtigt für ihr lautes und harsches Miauen, während eine Birmakatze von Natur aus ruhig ist. Wenn eine laute Rasse plötzlich verstummt, ist das eher ein Grund zur Sorge.

Katzen sind in der Regel nicht sehr lautstark untereinander, mit Ausnahme von weiblichen Katzen und ihren Kätzchen. Viele Wissenschaftler sind der Meinung, dass das Miauen ein manipulatives Verhalten ist, das Katzen einsetzen, um zu bekommen, was sie wollen. Das Miauen, das sich an den Menschen richtet, ist ein Merkmal der Domestikation und eine Möglichkeit für Katzen, mit ihren Besitzern zu kommunizieren. Da erwachsene Katzen sich nicht gegenseitig anmiauen, ist es nicht ungewöhnlich, dass Ihr Kätzchen mit zunehmendem Alter immer leiser wird. Das ist nichts, worüber Sie sich Sorgen machen müssen.

Tipps: Versuchen Sie, mit Ihrem Kätzchen zu reden, um zu sehen, ob es darauf anspricht. Versuchen Sie, mit Ihrer Katze so zu reden, wie Sie mit einem Freund reden würden. Machen Sie in Ihrem Gespräch eine Pause, wie Sie es bei einer Unterhaltung von Mensch zu Mensch tun würden, um zu sehen, ob Sie eine Antwort erhalten.
Schauen Sie beim Sprechen in die Richtung Ihrer Katze, um sie zum Miauen zu animieren. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Katze weiß, dass Sie versuchen, mit ihr zu kommunizieren, um beste Ergebnisse zu erzielen.
Spielen Sie eine Audioaufnahme ab oder zeigen Sie ein Video von miauenden Katzen, um zu sehen, ob Ihre Katze darauf reagiert.

Ernstere Gründe, warum eine Katze nicht miauen kann

Während es sich bei den meisten Fällen, in denen Katzen nicht miauen, einfach um „Persönlichkeitsprobleme“ handelt, kann manchmal auch ein ernsthafteres körperliches Problem die Ursache für das Schweigen einer Katze sein. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, wenn Sie eine andere Ursache vermuten oder wenn das Schweigen neu ist.

Infektion der oberen Atemwege

Wie beim Menschen kann auch bei Katzen eine Infektion der oberen Atemwege Heiserkeit und Kehlkopfentzündung verursachen. Wenn Ihr Haustier außerdem Symptome wie Husten, Niesen, Schwellungen der Schleimhäute um die Augen, Lethargie oder Nasenausfluss zeigt, kann das fehlende Miauen ein Symptom für eine Infektion der Atemwege sein. Ihr Tierarzt wird dies wahrscheinlich mit Antibiotika oder anderen Medikamenten behandeln.

Schilddrüsenüberfunktion

Bei älteren Katzen kann eine Schilddrüsenüberfunktion sowohl Heiserkeit als auch Gewichtsverlust verursachen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass eine Schilddrüsenüberfunktion vorliegt, lassen Sie Ihren Tierarzt Bluttests durchführen und eine Therapie vorschlagen.

Larynxlähmung

Obwohl selten, kann eine Nervenschädigung des Kehlkopfs zu Stimmveränderungen führen und auch die Atmung der Katze beeinträchtigen. Es kann auch zu Husten, Gewichtsverlust und Schwierigkeiten beim Fressen kommen. Dies ist eine ernste Situation, die sofortige ärztliche Hilfe erfordert.

Tumore oder Polypen

Wucherungen verschiedener Art im Rachen und in den Stimmbändern Ihrer Katze können dazu führen, dass sie nicht mehr singen kann. Diese können von völlig gutartigen Polypen bis hin zu sehr ernsten Krebsgeschwülsten reichen. Wenn Ihre Katze Heiserkeit, einen veränderten Klang in der Stimme, Niesen, Husten und eine laute oder erschwerte Atmung zeigt, bringen Sie sie zur Untersuchung und Behandlung zu Ihrem Tierarzt. Der Tierarzt kann eine Biopsie entnehmen, um sie auf Krebs zu untersuchen.

In den meisten Fällen ist das Schweigen einer Katze einfach eine Entscheidung oder ein Ausdruck ihres Wesens und kein Grund zur Sorge. Wenn ihr Schweigen von anderen Symptomen begleitet wird, sollten Sie immer eine professionelle Meinung einholen.

Akzeptieren Sie Ihre Katze

Manchmal brauchen Katzen (wie Menschen) einfach nur ein wenig Ermutigung. Wenn Ihre Katze still bleibt, sollten Sie sie einfach so akzeptieren, wie sie ist. Katzen sind von Natur aus ruhige Tiere. Wenn Sie Ihre Katze nicht dazu bringen können, ihre Stimme zu erheben, brauchen Sie sich nicht zu ärgern. Erwachsenes Miauen liegt vielleicht nicht in ihrer Natur. Sie können sich sogar glücklich schätzen, denn auch andere Menschen haben Probleme mit der übermäßigen Lautäußerung ihrer Katzen.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"