Startseite » Hund » Wie oft muss ich meinen Hund waschen?
Wie oft muss ich meinen Hund waschen?
Hund waschen - Wie oft darf ich meinen Hund baden?

Wie oft muss ich meinen Hund waschen?

Die Natur hat es so eingerichtet, dass das Fell eines Hundes über eine natürliche Schutzschicht verfügt. Diese schützt nicht nur gegen Kälte und Nässe, sondern ist auch Schmutz abweisend. Durch zu häufiges Baden und Waschen kann diese Schutzschicht leiden und schlimmstenfalls auch ganz zerstört werden. Sie sollten Ihren Vierbeiner daher so selten wie möglich baden und nur waschen, wenn es unbedingt notwendig ist. Sofern sich nur ein wenig Schmutz oder Staub im Fell befindet, kann man dieses auch leicht mit einer Bürste entfernen und benötigt dafür kein Wasser.

Ab welchem Alter kann ich meinen Hund waschen?

Welpen bis zu einem Alter von 3 Monaten sollten überhaupt nicht gebadet werden. Die meisten Tierärzte empfehlen einen Hund je nach Rasse nicht früher als im Alter zwischen 7 und 12 Monaten zu baden – also erst dann, wenn er ausgewachsen ist. Welpen verfügen über eine natürliche Fettschicht auf der Haut, die man nicht zerstören sollte. Diese sorgt aufgrund ihrer Schutzfunktion gegen Kälte, Nässe und schädliche Umwelteinflüsse auch dafür, dass der Welpe keine Erkältung bekommt.

Wann muss ich meinen Hund waschen?

Wenn Ihr Hund so dreckig ist, dass er unangenehm riecht, ist ein Bad notwendig. Manche Hunde wälzen sich im Wald im größten Dreck oder sogar in Kot oder Aas. Solche Gerüche in der Wohnung sind unangenehm und auch sehr unhygienisch, insbesondere wenn der Hund in Ihrem Bett schläft oder auf dem Sofa sitzen darf. Auch wenn Ihr Liebling einmal von Hundeflöhen heimgesucht werden sollte, ist ein Wannenbad eine Alternative um diese Quälgeister los zu werden.

Keine Produkte gefunden.

Wie kann ich meinen Hund waschen?

Wenn sich nur an einigen wenigen Stellen Schmutz oder Dreck befindet, kann dieser am besten mit einem Waschlappen mit klarem Wasser entfernt werden. Sofern der ganze Hund dreckig ist, sollte er in der Badewanne oder der Duschkabine mit lauwarmem Wasser behutsam abgebraust werden. Ist er nicht nur dreckig, sondern trägt auch einen sehr unangenehmen Geruch, dann hilft nur ein ausgiebiges Bad mit Hundeshampoo in der der Badewanne.

Mit welchen Mitteln kann ich meinen Hund waschen?

Bitte waschen Sie Ihren Hund keinesfalls mit dem Shampoo, welches Sie selbst benutzen. Auch sehr milde Produkte und Kindershampoo enthalten viele Inhaltsstoffe, die für einen Hund nicht geeignet sind und Hautreizungen verursachen können. Sofern ihr Haustier nur dreckig ist, aber nicht stinkt, reicht in vielen Fällen auch klares Wasser. Ansonsten verwenden Sie bitte nur spezielles Hundeshampoo, welches in jedem Tiergeschäft und vielen Drogerien erhältlich ist.

Worauf sollte ich achten, wenn ich meinen Hund bade?

Da der Boden der Badewanne sehr rutschig ist, sollten Sie am besten eine Gummimatte hineinlegen. Gewönnen Sie Ihren Vierbeiner langsam an das Wasser, damit er nicht in Panik gerät. Benutzen Sie am besten handwarmes Wasser und lassen sie es langsam einlaufen und nur so hoch, dass ihr Hund noch bequem darin stehen kann. Schäumen Sie Ihren Vierbeiner liebevoll und sanft mit Hundeshampoo ein und achten darauf, dass nichts davon in Augen oder Ohren gerät. Anschließend spülen sie das Shampoo ordentlich aber ebenfalls sehr sanft ab. Nach dem Bad rubbeln Sie Ihren Hund mit einem Handtuch trocken, und sofern er es mag, kann er auch vorsichtig geföhnt werden.

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*