Startseite » Katze » Warum brauchen Katzen einen Kratzbaum?
Warum brauchen Katzen einen Kratzbaum?
Warum brauchen Katzen einen Kratzbaum

Warum brauchen Katzen einen Kratzbaum?

Hierfür gibt es zwei Gründe. Katzen müssen Kratzen! Und Katzen wollen klettern! Aber warum?

Das Kratzen gehört zur Natur ihres Stubentigers. Beim Kratzen schärfen und kürzen sie ihre Krallen. Wenn sie in der freien Natur unterwegs sind nutzen Katzen dafür Baumstämme. In der Wohnung sind diese aber nicht vorhanden und so macht sich die ein oder andere Katze an den Möbeln, Polstern oder Tapeten zu schaffen. Das muss aber nicht sein! Hierfür gibt es einen Kratzbaum. Der Sisal der meist um die Stämme gewickelt ist, ist zum Wetzen der Krallen optimal geeignet.

Das Kratzen nutzen Katzen auch zur Kommunikation. Wenn die Katze kratzt werden Duftstoffe aus Dusen abgesondert und so das Revier markiert oder auf mögliche Paarungspartner aufmerksam gemacht. Auch in der Wohnung markiert sie durch Kratzen ihr Revier. So fühlt sie sich wohl!

Auch zum Klettern benötigt die Katze einen Kratzbaum. Katzen lieben es ihre Umgebung von einem erhöhten Standpunkt aus zu beobachten. Hoch oben haben sie alles im Blick und fühlen sich besonders sicher. Je höher desto besser!

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*