Startseite » Tiergesundheit » Tierarzt » Tierarzt Halle/Westfalen – Kleintierpraxis für Tiermedizin- Notdienst & Sprechzeiten

Tierarzt Halle/Westfalen – Kleintierpraxis für Tiermedizin- Notdienst & Sprechzeiten

Sie suchen einen Tierarzt in Halle/Westfalen, das könnte eine Kleintierpraxis, Tierklinik bzw. eine Großtierpraxis sein. Eine Tierarztpraxis für Kleintiere in Halle/Westfalen wird bestimmt hauptsächlich Heimtiere wie beispielsweise Chinchillas, Kaninchen, Meerschweinchen, Hunde, Katzen, kleine Reptilien, Mäuse, Vögel, Degus und Ratten behandeln. In einer Großtierpraxis werden in der Regel vornehmlich landwirtschaftliche Nutztiere behandelt.

Seit einigen Jahren sind mehr und mehr Tierkliniken, auch rund um Halle/Westfalen, gegründet worden. Eine Tierklinik bietet den Vorteil, dass sich dort Tierärzte für viele Einsatzgebiete an einem Ort befinden. Auch hat so eine Tierklinik diverse Bereiche wie beispielsweise:

  • Dermatologie
  • Diätetik
  • Anästhesie
  • Pathologie
  • Chirurgie
  • Kardiologie
  • Labordiagnostik
  • Röntgen
  • Dentalröntgen

Vorsorgeuntersuchungen beim Tierarzt in Halle/Westfalen

Ein winziger Tier Welpe muss von Beginn an zuverlässig medizinisch begleitet werden. Eine Tierarztpraxis Halle/Westfalen bietet in diesem Zusammenhang Schutzimpfungen, Vorsorgechecks und Parasitenprophylaxe. Außerdem wird das Tierbaby einem Komplettcheck unterzogen. Hierbei werden das Fell, der Gesamtzustand, die Augen, die Ohren und das Skelett unter die Lupe genommen.

Bereits nach 7 Jahren zählt das Haustier wie Katze oder Hund als Senior. Bei Nagetieren ist das tatsächlich noch um einiges früher der Fall. Unter Einsatz von Früherkennungschecks incl. Blutuntersuchungen & bildgebenden Verfahren, wie Röntgen beziehungsweise Ultraschall können Erkrankungen rechtzeitig bemerkt und einfacher therapiert werden. Auf diese Weise könnten die Lebensbedingungen gesteigert und das Leben des Tieres ausgedehnt werden.

Welche Krankheiten behandelt ein Tierarzt in Halle/Westfalen?

Der Tierarzt hat Veterinärmedizin studiert, diese breit gefächerte Ausbildung lehrt ein weitgefächertes Spektrum von Behandlungen & Krankheiten. Dies ist eine grundlegende Abweichung zur Humanmedizin, der Tierarzt muss sich mit vielen Tierarten, Behandlungsmethoden & Krankheiten auskennen.

In der Tierarztpraxis Halle/Westfalen werden normalerweise beispielsweise die nachstehenden Behandlungen vorgenommen:

  • Hauterkrankungen (durch Viren, Pilze, Parasiten, Allergien bzw. Bakterien)
  • Kastrationen
  • Tumor-Operationen
  • Fell- und Krallenpflege
  • Leistenbruch
  • Nabelbruch
  • Erkrankungen der Niere (Niereninsuffizienz)

Auch eine reine Beratung wird in der Tierklinik durchgeführt. Zum Beispiel:

  • Kastrationsberatung
  • Parasitenprophylaxe
  • Haltungsberatung
  • Impfungen
  • Ernährungsberatung
  • Züchterberatung

Operationen in der Kleintierpraxis Halle/Westfalen

Für eine Zahnbehandlung oder eine Operation ist in der Regel eine Anästhesie nötig. Zu diesem Zweck wird für jeden Patienten eine maßgeschneiderte Narkose festgelegt. Dies wären z.B. eine Kurznarkose per Injektion, eine Inhalationsnarkose, eine Intubationsnarkose, eine Lokalanästhesie oder eine leichte Sedierung.

In einer zeitgemäßen Tierarztpraxis wird der Patient im Laufe der der Narkose ununterbrochen aufmerksam überwacht und hierbei Sauerstoffsättigung, Puls und Körpertemperatur gemessen.

Nach einer Zahnbehandlung oder einer Operation wird das Tier meist in einem speziellen Aufwachraum noch etwas kontrolliert. Nicht eher als der geliebte Tierpatient wach und ausreichend fit ist, können Sie ihn wieder mit nach Hause nehmen.

Zahnbehandlungen in der Tierarztpraxis Halle/Westfalen

Ein Tierarzt ist parallel auch stets Zahnarzt. In der Tierarztpraxis Halle/Westfalen werden vielfältige Behandlungen der Zahnheilkunde durchgeführt. Dazu zählt man zum Beispiel das Ziehen kranker Zähne, Zahnsteinentfernung mit Hilfe von Politur und Ultraschall, Parodontalerkrankungen, die Operation von Zahnfleischwucherungen oder die Operation von Mundhöhlentumoren.

Wie sind die Preise beim Tierarzt in Halle/Westfalen

Niedergelassene Tierärzte sind in der Regel einem der folgenden Verbände angeschlossen:

  • DVG – Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft
  • Bpt – Bundesverband praktizierender Tierärzte
  • Bundestierärztekammer e.V.

Die Zahlungen für eine Behandlung beim Tierarzt sind in der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) festgelegt. Bei einem Hausbesuch in der Nähe von Halle/Westfalen kämen oft noch Anfahrtskosten hinzu und eine Liquidation erfolgt nach einem erhöhten Satz, da unter anderem die benötigte Zeit höher ist.

Beharrlich halten sich Gerüchte, dass die Schlussrechnung bei einem Tiermediziner nach Nase erfolgt. Angeblich zahlt ein kleines Kind mit ihrem Meerschweinchen einiges weniger, als ein Volljähriger mit dem identischen Tier.

Fragen Sie im eigenen Interesse vor der Behandlung, was die Kosten sein werden. Vor Allem chirurgische Eingriffe können ausgesprochen teuer werden.

Tierärztlicher Notdienst in der Nähe von Halle/Westfalen

Für den Fall, dass Ihr Tier akut krank geworden ist, brauchen Sie möglicherweise einen Tierarzt Notdienst in der Nähe von Halle/Westfalen, außerhalb der regulären Sprechstunden. Meist haben Tierkliniken einen tierärztlichen ständigen Notdienst . In größeren Städten gibt es auch meist einen mobilen Notdienst, welcher rund um die Uhr Hausbesuche durchführt. In vielen Gegenden kennt man einen wechselnden Notdienst, das bedeutet, die Tierärzte in Ihrer Nähe wechseln sich nach der Reihe mit dem Tiernotdienst durch.

Außerhalb der Sprechzeiten gibt es normalerweise in jeder Arztpraxis eine Band Ansage, die Adresse & Telefonnummer des derzeit verantwortlichen Tierarztes ansagt.

Wo findet man den Tierarzt in Halle/Westfalen

Auf der nachstehenden Karte finden Tierhalter einen Tierarzt in Halle/Westfalen. Beim Klicken auf die Markierung sehen Sie die Telefonnummer, Rezensionen, Anschrift sowie Öffnungszeiten des dementsprechenden Tierarztes in Halle/Westfalen: