Katze erbricht klare Flüssigkeit – Was bedeutet das?

Katzen können aus einer Vielzahl von Gründen erbrechen und was sie erbrechen, kann ebenso vielfältig sein. Wasser oder klare Flüssigkeit kann jedoch ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein. Das Erbrechen selbst gilt als unspezifisches Symptom. Es kann mit einer Reihe von gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht werden. Einige davon können Dinge wie allergische Reaktionen, innere Verstopfungen, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Hitzschlag/Hyperthermie, Unterkühlung, Parasiteninfektionen, Lebererkrankungen, Vergiftungen, Stress, Depressionen oder sogar Angstzustände sein.

Aber was genau könnte die Ursache dafür sein, dass Ihre Katze Wasser oder klare Flüssigkeit erbricht?

Es kann schwierig sein, den Unterschied zwischen Wasser und klarer Flüssigkeit zu erkennen. Klares flüssiges Erbrechen ist ein Zeichen dafür, dass die Katze Flüssigkeit aus dem Verdauungstrakt aufnimmt. Gelegentlich, wenn Ihre Katze direkt nach dem Trinken einer großen Menge Wasser erbricht, erbricht sie auch klare Flüssigkeit, das Wasser, das sie gerade getrunken hat. Wenn eine Katze zu schnell zu viel Wasser trinkt, füllt sich der Magen mit Wasser, wird gedehnt und vergrößert, was dazu führt, dass die Katze Wasser erbricht.

Zu den Erkrankungen, die zu erhöhtem Durst und folglich zu erhöhtem Wasserverbrauch führen können, gehören Nierenerkrankungen, Schilddrüsenüberfunktion und Diabetes mellitus. Andere Ursachen für das Erbrechen von Wasser durch eine Katze sind Reisekrankheit, Haarballen, Gastritis und mehr.

Mögliche Ursachen für das Erbrechen einer klaren Flüssigkeit durch Ihre Katze

Haarballen

Katzen sind von Natur aus peinlich saubere Tiere und putzen sich einen großen Teil des Tages. Bei der Fellpflege fangen winzige hakenartige Strukturen auf der Zunge der Katze lose und abgestorbene Haare ein, die dann verschluckt werden. Der Großteil der Haare passiert den Verdauungstrakt ohne Probleme, aber manchmal bleiben die Haare im Magen und bilden einen Haarballen.

Normalerweise erbrechen Katzen vor einem Haarballen eine klare Flüssigkeit. Obwohl es normal und unbedenklich sein kann, wenn eine Katze gelegentlich eine klare Flüssigkeit mit einem Haarballen erbricht, ist es wichtig zu beachten, dass Haarballen nicht häufig vorkommen, schmerzhaft sein oder Ihrer Katze schwer fallen sollten, sie loszuwerden. Um Haarballen bei Ihrer Katze vorzubeugen, gibt es frei verkäufliche Nahrungsergänzungsmittel in Kau- oder Gelform. Regelmäßiges Bürsten und die Gewöhnung Ihrer Katze an das Bürsten können auch dazu beitragen, loses Fell im Fell Ihrer Katze zu entfernen, das sie sonst bei der Fellpflege verschlucken könnte.

Futter- und Diätveränderungen

Wenn es eine Änderung im Fütterungsplan Ihrer Katze gibt, wenn Ihre Katze eine Mahlzeit auslässt oder später als normal frisst, kann es sein, dass Ihre Katze eine klare Flüssigkeit erbricht.

Außerdem haben Sie möglicherweise das Futter Ihrer Katze zu schnell umgestellt. Wenn Sie Ihre Katze auf ein neues Futter umstellen, wird empfohlen, dies schrittweise über einen Zeitraum von fünf bis sieben Tagen zu tun, indem Sie die Menge des aktuellen Katzenfutters allmählich verringern und die Menge des neuen Katzenfutters erhöhen.

Ihre Katze frisst möglicherweise zu schnell, was zu klarem Erbrechen oder klarem Erbrechen mit vorhandener Nahrung führen kann. Wenn Ihre Katze gewohnheitsmäßig „kotzt und kotzt“ oder wenn sie empfindlich auf den Darm reagiert, kann dies die Ursache dafür sein, dass sie teilweise verdautes oder unverdautes Futter erbricht. Wenn Ihr Tierarzt andere medizinische Probleme ausgeschlossen hat und der Meinung ist, dass es sich bei dem, was Ihre Katze erbricht, tatsächlich um Nahrung handelt, möchte er vielleicht, dass Sie mit Ihrer Katze ein kommerzielles Futter für sensible Systeme ausprobieren. Wenn Ihre Katze auch mit dieser Spezialnahrung immer noch Probleme mit dem Erbrechen von Nahrung hat, möchte Ihr Tierarzt Ihre Katze möglicherweise auf eine strenge Diät mit hydrolysierten Proteinen setzen.

Ihr Tierarzt kann auch Futterpuzzles für Ihre Katze vorschlagen. Futterpuzzles sind eine großartige Quelle des Spiels und der Bereicherung für Ihre Katze. Es gibt immer mehr hergestellte Futterpuzzles auf dem Markt, die sowohl den Raubtier- als auch den Futtersuchinstinkt Ihrer Katze anregen. Der zusätzliche Vorteil von Futterpuzzles für eine Katze, die chronisch ihr Futter erbricht, ist jedoch, dass es die Futterzeit verlangsamt, so dass eine Katze nicht zu schnell fressen und dann davon krank werden kann.

Verdauungsstörungen

Genau wie beim Menschen produziert der Magen einer Katze verschiedene Magensäfte sowie Salzsäure, um ihre Nahrung zu verdauen. Wenn eine Katze jedoch aus irgendeinem Grund eine Mahlzeit auslässt oder nicht rechtzeitig gefüttert wird, kann diese Ansammlung von Saft und Säure den Magen reizen und dazu führen, dass Ihre Katze erbricht. Katzen mit Verdauungsstörungen können klare Flüssigkeit, gelben oder weißen Schaum erbrechen.5 Wenn Sie und Ihr Tierarzt vermuten, dass das Erbrechen Ihrer Katze auf Verdauungsstörungen zurückzuführen ist, kann Ihr Tierarzt vorschlagen, kleine, häufige Mahlzeiten zur gleichen Zeit über den Tag verteilt zu füttern, um die Ansammlung von Magensäure zu verringern.

Gastritis

Wenn Ihre Katze in Dinge gerät, in die sie nicht geraten sollte, ist es möglich, dass sie ihren Magen mit etwas gereizt hat, das sie gefressen hat. Wenn dies geschieht, können Sie neben dem Erbrechen von Blut und/oder Galle auch das Erbrechen von klarer Flüssigkeit beobachten.6 Ihre Katze kann auch eine Appetitlosigkeit, eine depressive Haltung, Lethargie oder Dehydrierung aufweisen. Ihr Tierarzt wird genau wissen, was zu tun ist, wenn Ihre Katze aufgrund einer Gastritis erbricht.

Einige andere Ursachen können sein

  • Parasiten
  • Verstopfung
  • Eine Obstruktion durch Fremdmaterial im Darmtrakt
  • Einnahme eines Giftstoffs
  • Stoffwechselstörungen wie Diabetes, Nierenerkrankungen und Schilddrüsenüberfunktion

Was sollte ich tun, wenn meine Katze Wasser erbricht?

Einige Katzenbesitzer beschreiben ihre Katze vielleicht als „kotzend“, aber es sollte beachtet werden, dass häufiges Erbrechen für eine Katze niemals normal ist. Wenn sie sich mehr als einmal pro Woche erbricht, ist das definitiv ein Zeichen für ein Problem. Wenn Ihre Katze mehrmals klare Flüssigkeit oder Wasser erbricht und/oder in Verbindung mit anderen Symptomen wie Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Lethargie oder Durchfall, sollten Sie sofort einen Termin mit Ihrem Tierarzt vereinbaren. Ihr Tierarzt wird mit einer körperlichen Untersuchung beginnen, bei der er die Lebenszeichen Ihrer Katze überprüft und den Bauch Ihrer Katze abtastet.

Nach einer gründlichen Untersuchung wird Ihr Tierarzt möglicherweise auch einige Tests durchführen, einschließlich Blutuntersuchungen und Röntgenaufnahmen. Bei der Blutuntersuchung wird die Organfunktion Ihrer Katze überprüft, um sicherzustellen, dass es keine Anzeichen für eine Leber- oder Nierenerkrankung gibt, sowie die Anzahl der roten Blutkörperchen und Blutplättchen Ihrer Katze. Bei einer Röntgenuntersuchung wird nach Flüssigkeit im Bauchraum gesucht, bei der es sich möglicherweise um Blut handeln könnte, und es können auch Gasmuster im Darm festgestellt werden, die auf eine Verstopfung hindeuten könnten.

Je nachdem, was Ihr Arzt feststellt, muss Ihre Katze möglicherweise für eine Flüssigkeitstherapie und unterstützende Pflege ins Krankenhaus eingewiesen werden, oder sie benötigt nur ambulante Behandlungen und orale Medikamente, mit denen sie nach Hause gehen kann. Wenn Ihr Tierarzt vermutet, dass Ihre Katze eine Darmverstopfung hat, muss sie möglicherweise operiert werden, um die Verstopfung zu entfernen.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"