Startseite » Hund » Die besten Transportboxen für Hunde
Die besten Transportboxen für Hunde
Transportboxen für Hunde

Die besten Transportboxen für Hunde

Hundetransportboxen gibt es in verschiedenen Ausführungen, Größen und Materialien. Je nach Ausführung besitzen sie unterschiedliche Eigenschaften, die sich positiv oder negativ auswirken können. Hundebesitzer, die über den Kauf einer Transportbox nachdenken, sollten sich daher vorab ein paar Gedanken machen und die einzelnen Modelle miteinander vergleichen. Denn so können sie ein Produkt finden, welches bestens für Ihr Haustier geeignet ist.

Welche Arten von Hundeboxen gibt es?

Wer eine Transportbox für Hunde kaufen möchte, hat es nicht immer leicht. Denn die Auswahl ist groß und die Entscheidung kann daher schwerfallen. Hundeboxen werden neben der unterschiedlichen Größeneinteilung in „groß“, „mittel“ und „klein“ auch in ihren Materialien beziehungsweise den Ausführungen unterschieden. So gibt es starre und sehr robuste Metallboxen, die meist bei großen Hunden für den Transport im Kofferraum eines Autos verwendet werden.

Die zweite Variante sind Kunststoffboxen, die im Vergleich leichter sind und sich auch zum Transport in Flugzeugen eignen. Auch diese Modelle können für den Transport im Auto dienen, müssen jedoch zusätzlich gegen das Verrutschen gesichert werden.Eine gute Alternative zu den beiden recht starren Hundeboxen sind die mobil einsetzbaren Produkte, die aus einem Aluminiumgestell und reißfestem Stoff bestehen. Sie lassen sich bequem und schnell zusammenklappen und so folglich bei Nichtverwendung platzsparend lagern.

Keine Produkte gefunden.

Wie groß müssen Hundeboxen sein?

Damit sich der Vierbeiner auch in seiner Box wohlfühlen kann, muss sie eine bestimmte Größe besitzen. Die Hundebox sollte dabei weder zu groß noch zu klein sein. Bei einer zu großen Transportbox bleibt dem Hund ein zu großer Spielraum. Es besteht die Gefahr, dass er im Notfall durch die Box geschleudert wird und sich verletzt.In einer zu kleinen Hundebox fühlt sich das Tier nicht wohl und wird in Zukunft Schwierigkeiten machen, sie zu betreten. In einer perfekten Größe der Transportbox kann ein Hund bequem stehen, sich umdrehen und liegen. Die Höhe und Länge sollte daher etwas größer als das Tier selbst sein, in der Breite ist das doppelte Maß wie der Rumpf des Vierbeiners ideal.

Wo werden Hundeboxen eingesetzt?

Jeder Hundebesitzer sollte eine Hunde Transportbox gemäß der Größe seines Tieres besitzen, denn sie können in den verschiedenen Lebenslagen recht hilfreich sein. Sowie auf großen Reisen als auch bei kleinen Fahrten mit den Auto müssen Hunde inzwischen gut gesichert werden, um Unfälle zu vermeiden. Wer seinen Hund im Auto nicht genügend mittels eines speziellen Geschirrs oder einer Transportbox sichert, handelt grob fahrlässig und kann im Falle eines Schadens haftbar gemacht werden.

Denn in Deutschland gilt neben der Anschnallpflicht für den Menschen auch eine Sicherungspflicht für Haustiere. Eine Hundebox ist dabei einem Sicherungsgeschirr jederzeit vorzuziehen, da der Hund sich in ihnen beim Bremsen oder bei Auffahrunfällen nicht selbst verletzen kann. Tierarztbesuche sowie Ausflüge und Urlaubsreisen sind dementsprechend nur mit einer Hundetransportbox ungefährdet möglich.

Welche Transportbox passt in mein Auto?

Im Prinzip können Sie jede Hundebox auch für das Auto verwenden. Die Hauptsache ist, dass die Box von der Größe her für das Tier geeignet ist und während der Fahrt im Fahrzeug fest fixiert wird. Vor allem kleine Modelle können so nicht zu gefährlichen Geschossen werden und Fahrer sowie Mitfahrer verletzen. Am sichersten fahren Hunde in einer robusten Transportbox aus Metall im Heck eines Kombis mit.Kleinere Vierbeiner sind auch in Kunststoffboxen auf dem Rücksitz oder dem Beifahrersitz geschützt, wenn diese korrekt angeschnallt werden.

Einige Modelle besitzen bereits Führungsschienen, in denen ähnlich wie bei einem Kindersitz, der Sicherheitsgurt entlang geführt wird. Wichtig ist, dass die Sicherung nicht nur punktuell erfolgt, da das Kunststoff sonst brechen kann und der Schutz verlorengeht. Klappbare Faltboxen eignen sich weniger für den Transport im Auto, denn diese sind für die starken physikalischen Kräfte zum Beispiel beim Bremsen nicht ausgerüstet.

Wo kann man eine gute Hundebox kaufen?

Transportboxen für den Hund können sowohl im Fachgeschäft vor Ort als auch im Internet gekauft werden. Der Kauf über das Internet hat jedoch gewisse Vorteile. Die Auswahl ist um ein Vielfaches größer, die Preise wegen der hohen Konkurrenz meist geringer und der Kauf kann jederzeit von überall her erfolgen, sogar rund um die Uhr.

Fazit

Jeder Hundebesitzer sollte eine Transportbox für seinen Vierbeiner besitzen, denn sie ist nicht nur bequem für das Tier, sondern schützt ihn auch. Schließlich sollen beide gesund und munter an ihrem Ziel ankommen.

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*