Startseite » Hund » Biotin für Hunde – Was ist das und wofür braucht man das?
Biotin für Hunde – Was ist das und wofür braucht man das?
Biotin für Hunde

Biotin für Hunde – Was ist das und wofür braucht man das?

Biotin ist auch bekannt unter dem Namen Vitamin B7. Genau wie für den Menschen sind Vitamine auch für den Hund lebensnotwendig. Vor allem das Biotin ist für Hunde besonders wichtig. Liegt ein Mangel an Biotin beim Hund vor, zeigt sich das an bestimmten Verhaltensweisen und besonders am Aussehen des Fells. Welche Wirkung Biotin für Hunde hat und an welchen Faktoren man einen Biotinmangel erkennt, wird in diesem Beitrag erläutert.

Der Einfluss von Biotin auf den Hund und seine Gesundheit

Bei den Stoffwechsel- und Zellteilungsprozessen spielt Biotin bei einem Hund eine bedeutsame Rolle. Das Vitamin B7 hat auf den Kohlehydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel eines Hundes einen großen Einfluss.

Auch für den Zellkern spielt das Biotin für Hunde eine große Rolle und ist damit unerlässlich in Sachen Hundeernährung.

Das Biotin reguliert den Blutzuckerspiegel, sorgt für den Wuchs der Unterwolle und verbessert die Struktur des Fells und der Haut. Auch um die Vitalität zu verbessern ist Biotin für Hunde sehr wichtig.

Die Folgen von zu wenig Biotin beim Hund

Kommt es zu einer Mangelernährung und damit zu einem Defizit an Biotin für den Hund, kann man das an seinem Äußeren erkennen. Das Fell des Hundes ist glanzlos und spröde oder fällt gar aus. Auch Schuppen können eine Folge von Vitamin B7 Mangel sein, ebenso Ekzeme.

Tritt vermehrter Juckreiz auf oder vor allem bei älteren Hunden eine mangelnde Vitalität, lasst auch dies auf fehlendes Biotin beim Hund schließen. Mangelerscheinungen können auch mit anderen Symptome und Krankheiten einhergehen. In jedem Fall sollte bei einem bestehenden Verdacht ein Tierarzt konsultiert werden.

Die gute Nachricht zum Schluss

Der Mangel an Biotin tritt bei einem Hund für gewöhnlich eher selten auf, da in dem meisten Hundefutter Vitamin B7 bereits enthalten ist. Sollte dennoch ein Defizit bestehen, lässt sich der Mangel in relativ kurzer Zeit wieder ausgleichen und der Hund kann sich im Normalfall schnell erholen.

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*